Spezialität des Bergischen Landes

Wir servieren die Bergische Kaffeetafel ab 8 Personen an Werktagen auf Vorbestellung.

Neben dem typischen Milchreis und Bergischen Waffeln ist der Tisch reichhaltig mit süßen und deftigen Spezialitäten eingedeckt. Den Kaffee gibt es natürlich stilecht aus der Dröppelmin(n)a und ein bergischer Korn darf zur Verdauung nicht fehlen! Genießen Sie die Geselligkeit, wie wir es im Bergischen Land seit Jahrhunderten tun!

bis 16 Personen 26 €/Personen
ab 17 Personen 24 €/Personen

Von süß bis herzhaft

„Met allem dröm un dran ...“

Während der „Nachmittagskaffee” mit diversen Backwaren typisch deutsch ist, kommen im Bergischen Land bei der „Kaffeetafel” ganz unterschiedliche Speisen auf den Tisch. Zu besonderen Anlässen – wenn also Gäste erwartet wurden oder Familienfeiern ins Haus standen – wurde aufgefahren, was der Hof im ländlich geprägten Bergischen hergab. Wobei die Üppigkeit schon früh die besondere Gastfreundschaft der Region unterstrich und die Städter am Wochenende hinaus ins Grüne lockte, um sich dort „so richtig satt zu essen”.

Infolge der Handelsbeziehungen des Bergischen Landes zu den Niederlanden und des bescheidenen wirtschaftlichen Wachstums durch die beginnende Industrialisierung Mitte des 19. Jahrhunderts konnten auch neue, „exotische” Genüsse angeboten werden. Reis und Kaffee – wohlgemerkt: echter Bohnenkaffee – avancierten zu festen Bestandteilen der „Bergischen Kaffeetafel”.